Link verschicken   Drucken
 

Tief im Westen – am deutschen Land’s End

Erkunden Sie auf dieser ca. 45 Kilometer langen Tour eine einmalige Grenzregion, die durch malerische Dörfer inmitten der nahezu ebenen Landschaft geprägt ist. Eine Besonderheit erwartet Sie dabei mit dem deutschen "Lands End", wie der westlichste Punkt Deutschlands auch liebevoll genannt wird. Er bietet Besuchern die Möglichkeit, entlang des idyllisch dahinplätschernden Rodebachs  "grenzzuwandeln" um schließlich im äußersten Westzipfel Platz zu nehmen.

 

Hier erfahren Sie viel interessantes, so z. B. auch, wie ein Kohleschuppen einst die Grenzziehung beeinflusste. Im idyllischen Grenzörtchen Millen lohnt ein Blick auf das historischen Ensemble in Millen mit der Kirche St. Nikolaus, Propstei und Zehntscheune (10.-12. Jh.). Das aus dem 18. Jhd. stammende Kasteel Amstenrade mit dazugehörigem Landschaftspark ist ebenfalls einen Besuch wert, ebenso wie der Tierpark in Gangelt, der zu den größten seiner Art in Deutschland gehört.

 

Fakten: 44,8 Km, ca. 4 Stunden, 106 Höhenmeter, leicht

 

Hier geht’s zum Routenplaner: https://regio.outdooractive.com/oar-gruenmetropole-aachen/de/tour/radrundweg/tief-im-westen-am-deutschen-lands-end-/21549008/